Einstieg ins Lektorat

Übersetzer, Journalisten, Texter und andere schreibend Tätige werden häufig gebeten, auch das Lektorat zu übernehmen. Der Workshop „Einstieg ins Lektorat“ bereitet Sie darauf vor, Ihren Kunden diesen Wunsch in Zukunft zu erfüllen.

Am Ende des Seminars haben Sie einen Überblick über die Arbeitsbereiche und Arbeitsmethoden des Lektors, kennen einige Hilfsmittel sowie Hintergründe zur Auftragslage und den Umgang damit. Neben dem Wissenserwerb eignen Sie sich praktische Kenntnisse in der Textarbeit an. Sie haben am Ende des Seminars erste Schritte in der praktischen Lektoratsarbeit getan.

Folgende Fragen werden unter anderem beantwortet:

  • Was ist Lektorat?
  • Was macht ein Lektor?
  • Wie wird lektoriert?
  • Wie mache ich Texte besser?
  • Wie lektoriere ich Übersetzungen?
  • Wie kalkuliere ich Honorare im Lektorat?
  • Wie finde ich als Lektor Kunden?

Dies ist ein Online-Workshop. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie nach der verbindlichen Anmeldung kurz vor der Veranstaltung von mir. Sie benötigen eine stabile Internetverbindung und ein internetfähiges Endgerät, zum Beispiel ein Notebook, ein Tablet oder ein Smartphone. Sie müssen keine kostenpflichtige Software anschaffen.

Hinweis:
Wenn Sie diese Veranstaltung interessiert, ist vielleicht auch dieser Workshop etwas für Sie: Gekonnt redigieren: Mit Stil zum guten Text

Early birds aufgepasst: Wer bis zum 26. November 2020 verbindlich bucht, erhält einen Frühbucherrabatt von zehn Prozent!

Details

  • Datum: Do, 04.02.2021 - Do, 18.02.2021
  • Zeit: donnerstags, 16–17.30 Uhr
  • Kosten: 350,00 Euro zzgl. MwSt.
  • Veranstalter: Henrike Doerr – Textwelten
  • Veranstaltungsort: Online-Workshop, Internet, Online

Anmeldung

Für Ihre Anmeldung können Sie das Anmeldeformular nutzen oder sich per E-Mail anmelden.

Weitere Workshops zu diesem Thema

  • Derzeit werden keine Workshops zu diesem Thema angeboten.
  • Hier finden Sie alle Veranstal­tungs­­termine im Kalender­­jahr.
    Falls nichts Passendes dabei ist, lohnt es sich nachzufragen.

    Teilen Sie diesen Beitrag